zurück
Wie können wir helfen?
Hausordnung Hausordnung
ordnung

Hausordnung

Aktivitäten Aktivitäten
entdecken

Aktivitäten

Arrangements Arrangements
gruppen

Arrangements

Pädagogik Pädagogik
lernen

Pädagogik

Ausstellungen Ausstellungen
entdecken

Ausstellungen

Willkommen

Museum bittet Öffentlichkeit um Unterstützung

Wegen der COVID-19-Krise war das Freiheitsmuseum in Groesbeek in den letzten 15 Monaten fast 10 Monate lang geschlossen. Für ein Museum, das nur drei Prozent Strukturbeihilfen pro Jahr erhält, ist das eine ziemlich große Herausforderung. Die finanzielle Situation ist katastrophal: Selbst wenn das Museum ab dem 5. Juni 2021 wieder öffnen darf, erwartet es bis zum Ende des Jahres ein erhebliches Defizit. Die bisher von Regierungen und Fonds erhaltene Unterstützung – so wichtig und unterstützend sie auch sein mag – reicht nicht aus, um dieses gesamte Defizit zu decken. Das Museum darf auf keinen Fall umfallen oder handlungsunfähig werden! Aus diesem Grund hat das Freiheitsmuseum eine große Crowdfunding-Kampagne gestartet, die zu Spenden für das Museum aufruft, damit es die Botschaft der Freiheit weiter verbreiten kann. Unterstützen Sie das Museum und spenden Sie über:

• IBAN: NL14RABO0117428876
• BIC/Swift: RABONL2U
• Zahlungsempfänger: Vrijheidsmuseum


Herzlich willkommen im Freiheitsmuseum

Das Freiheitsmuseum liegt in der wunderschönen grünen Hügellandschaft Groesbeeks. Das Museum befindet sich in Grenznähe zu Deutschland und mitten im Gebiet von zwei der bedeutendsten Kriegsschauplätzen an der Westfront während des Zweiten Weltkriegs: Market Garden und Veritable (Schlacht im Reichswald). Es handelt sich hier um einen Publikumsmagnet für Jung und Alt aus dem In- und Ausland. Die Besucher erleben die faszinierende Geschichte von Krieg und Freiheit ohne Grenzen sowohl in den Niederlanden als auch in Deutschland sowie innerhalb und außerhalb Europas. Es gibt nie nur eine Geschichte. 

Im Museum wird der Zweite Weltkrieg aus unterschiedlichen Perspektiven sehr facettenreich präsentiert, dabei wird der Zusammenhang mit dem 20. Jahrhundert und der Aktualität hergestellt. Der Besucher wird herausgefordert, kritisch über die Freiheit von damals und heute nachzudenken; dabei sind Erleben, Interaktivität und besondere Exponate zentrale Begriffe.
Aber auch das nachhaltige und einem Fallschirm nachempfundene Gebäude, der 12 Meter hohe Dome, ist an sich bereits eine Attraktion. Von der Terrasse hat man einen fantastischen Panoramablick auf die historische Landschaft von damals. 


Corona-Zugangskarte im Freiheitsmuseum

Ab dem 25. September 2021 benötigen Sie für den Besuch des Freiheitsmuseums keine Corona-Zugangskarte mehr. Das Museum ist ein sogenannter „dynamischer Standort“. Es ist nicht erforderlich, im Voraus eine Reservierung vorzunehmen. Sie können uns jederzeit besuchen. Für einen Gruppenbesuch von mehr als 10 Personen empfehlen wir Ihnen, im Voraus zu buchen. Siehe: https://freiheitsmuseum.com/planen-sie-ihren-besuch/fur-gruppen

Corona-Zugangskarte im Museumscafé erforderlich
HINWEIS: Wenn Sie jedoch auch das Museumscafé besuchen möchten, entweder einzeln oder in einer Gruppe, müssen alle Personen ab 13 Jahren eine Corona-Zugangskarte und einen Ausweis vorlegen.

Es gibt die nachstehenden Möglichkeiten, eine Corona-Zugangskarte zu erhalten:

  • Niederländische Impfbescheinigung (vollständige Impfung) vom RIVM oder GGD 
  • Digitales COVID-Zertifikat der EU 
  • Genesungsnachweis: Nachweis eines positiven Coronatests, der mindestens 11 Tage und höchstens 180 Tage zurückliegt
  • Testnachweis: ein negatives Testergebnis weniger als 24 Stunden vor der Aktivität

Mit Ihrer Corona-Zugangskarte haben Sie Zugang zum Museumscafé. Der QR-Code-Check geht superschnell, wir registrieren Ihre Anwesenheit, indem wir Ihre Telefonnummer notieren und die Gesundheitskontrolle durchführen. Nach der Kontrolle können Sie sofort unsere Köstlichkeiten und die schöne Aussicht auf die historische Landschaft von Berg en Dal genießen. Weitere Informationen zur Corona-Zugangskarte entnehmen Sie bitte der Website www.coronacheck.nl.

Sonderveranstaltungen und Zusammenkünfte
Das Vorzeigen der Corona-Zugangskarte und des Ausweises ist auch bei Sonderveranstaltungen und Zusammenkünften erforderlich. Falls erforderlich, wird das Museum Sie darauf hinweisen.