zurück
Wie können wir helfen?

Dauerausstellung

Die Geschichte von Krieg und Freiheit ohne Grenzen

An diesem einzigartigen Ort erzählt das Freiheitsmuseum die Geschichte von Krieg und Freiheit ohne Grenzen. Während des Zweiten Weltkriegs fanden hier die beiden wichtigsten Operationen an der Westfront statt: Die Operation Market Garden und Operation Veritable (Schlacht im Reichswald). Beide Operationen hatten erhebliche Auswirkungen auf den weiteren Verlauf des Kriegs in der deutsch-niederländischen Grenzregion und im übrigen Europa. 

Das Thema Freiheit zieht sich als roter Faden durch die Dauerausstellung. Menschliche Dilemmas und unbekannte Geschichten von Zivilisten und Soldaten werden aus unterschiedlichen Perspektiven dargestellt. Es gibt nie nur eine Geschichte. Und das wirft Fragen auf wie: Was sehen Sie, wenn Sie die Geschichte näher betrachten und wie hätten Sie gehandelt? Besonderes Augenmerk gilt den Entwicklungen in den Niederlanden, Deutschland und Europa im Zusammenhang mit den Geschehnissen auf der Weltbühne. 

Das Museum nimmt Sie mit in die Geschichte von Krieg und Freiheit ohne Grenzen, die vollständig in die Geschichte des 20. Jahrhunderts eingebettet ist. Die Vorkriegsgeschichte und die Zeit nach 1945 sind zwei wichtige Bestandteile der Ausstellung. Im Museum werden die Besucher auch aufgefordert, sich kritisch mit dem aktuellen Geschehen auseinanderzusetzen: mit der Freiheit im Allgemeinen, in der heutigen Welt und mit der Freiheit im Besonderen, im eigenen Alltag. 

Das Freiheitsmuseum bietet einen frischen und faszinierenden Blick auf die Geschichte, voller Überraschungen, Interaktivität und Erlebnissen. Die zahlreichen originalen Gegenstände, Dokumente und persönlichen Geschichten lassen die Vergangenheit ganz aktuell erscheinen. Sehen Sie sich die faszinierenden Filme und die beeindruckenden Fotos an. Lassen Sie sich auf die Interaktion mit der Geschichte ein und erleben Sie Geschichte und Aktualität.